Vereinfachte raumordnerische Prüfung zum Erweiterungsvorhaben Eifelpark Gondorf – Freizeitpark in der Ortsgemeinde Gondorf

Die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm - Untere Landesplanungsbehörde - hat mit Schreiben vom 01.09.2022, Az. 04-Landesplanung, auf Antrag des Büros isu, Bitburg, eine vereinfachte raumordnerische Prüfung nach § 16 Raumordnungsgesetz (ROG) i.V.m. § 18 Landesplanungsgesetz (LPlG) zum Erweiterungsvorhaben Eifelpark Gondorf – Freizeitpark in der Ortsgemeinde Gondorf, Verbandsgemeinde Bitburger Land, Eifelkreis Bitburg-Prüm, eingeleitet.

1. Der Eifelparker Gondorf, plant die Erweiterung des Freizeitparks in der Ortsgemeinde Gondorf.  
Bei diesem Vorhaben handelt es sich um eine raumbedeutsame Maßnahme, für die es einer vereinfachten raumordnerischen Prüfung nach § 16 ROG i. V. m. § 18 LPlG bedarf. Durch dieses Verfahren wird überprüft,

  • ob das Vorhaben mit den Erfordernissen der Raumordnung übereinstimmt und
  • ob das Vorhaben unter den Gesichtspunkten der Raumordnung mit anderen raumbedeutsamen Planungen und Maßnahmen abgestimmt ist.

2. Zur Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 15 Abs. 3 ROG i. V. m. § 16 Abs. 1 ROG i.V.m. §17 Abs. 7 LPlG -analog-) können die der vereinfachten raumordnerischen Prüfung zu Grunde liegenden Unterlagen in der Zeit vom 19.09. bis 18.10.2022 unter folgenden Internet-Anschriften eingesehen werden:

3. Stellungnahmen zur Planung können in schriftlicher oder elektronischer Form bis zum 02.11.2022 bei der Kreisverwaltung z. Hd. Frau Badorf (badorf.clarissa(at)bitburg-pruem.de) oder der Verbandsgemeindeverwaltung Bitburger Land, Frau Gillen (dorothee.gillen@bitburgerland.de) abgegeben werden.

4. Das Ergebnis der vereinfachten raumordnerischen Prüfung wird ortsüblich bekannt gemacht.

Bitburg, 05.09.2022
Im Auftrag
gez.. Helmut Berscheid