Südwestlich der Kreisstadt befindet sich Ingendorf am westlichen Rande des Nimstales. Die historische Wohnbebauung liegt im Tal (250 m über NN). Mit Beginn des 20. Jahrhunderts erfolgte eine Ausdehnung der Bebauung in Anlehnung an den Ingendorfer Berg. Die höchste Erhebung des Ingendorfer Berges ist mit 336 m über NN verzeichnet. Die Gemarkung umfasst 332 ha, davon sind 48 ha Wald. In Ingendorf wohnen rund 220 Menschen. Heute findet der überwiegende Teil der Bevölkerung Beschäftigung als Arbeitnehmer in Bitburg oder Trier. In Ingendorf gibt es momentan noch 3 Haupt- und 2
Nebenerwerbslandwirte. Zusätzlich betreiben mehrere Landwirte noch Obstbrennereien.

Aktuelle Einwohnerzahlen können Sie unmittelbar aus dem landesweiten Service rlp-direkt abrufen.
Weitere Strukturdaten zu der Ortsgemeinde, z. B. zur Finanzlage, Beschäftigtenzahlen, Bildung, etc., können Sie aus dem Angebot des Statistischen Landesamtes entnehmen.